JSG Büren/Pye/Halen bekommen die Favoritenrolle zugeschoben | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

JSG Büren/Pye/Halen bekommen die Favoritenrolle zugeschoben

A Junioren KLB Testspiel

JSG Büren/Pye/Halen – Eintracht Mettingen II 3:1

SR: Michel Mayer
 
Berkay Jonas Inci mit Dreierpack erfolgreich

Auf die Frage, warum man nicht in der Kreisliga A angetreten sei, die Spielgemeinschaft hatte den Aufstieg ja sportlich geschafft und man hatte Westerkappeln den Vortritt gelassen, sagte Olaf Richter, Jugendobmann des SV Büren: „Wir wussten nicht, wo die Mannschaft nach dem Zusammenschluss aus Büren, Halen und Piesberg stehen würde. Wir wollten auf keinen Fall in der Kreisliga A nur Punktelieferant sein, die Spieler wollten das auch nicht und da haben wir uns zusammengesetzt und entschlossen, für die KLB zu melden. Wir glauben, das ist der richtige Schritt. Nach der letzten verkorksten Saison wollten wir uns das nicht nochmal antun, die Jungs sollen auch mal Erfolgserlebnisse haben.“

Das ist der Punkt, wo Olaf Richter sicherlich recht hat, wenn man aber den Auftritt der Jungs von Trainerteam Jan Winter und Nino Lücke gesehen hat, muss man sagen, da steckt durchaus auch Kreisliga A-Format drin. Der Ball lief phasenweise sehr elegant durch die eigenen Reihen der Spielgemeinschaft, da hatten die Spieler von Mettingens Trainer Lars Mosel einige Schwierigkeiten, diesem Kombinationsspiel etwas entgegenzusetzen. Dennoch hielt die Eintracht gut dagegen und verlor am Ende „nur“ 1:3 aus Mettinger Sicht. Dreifacher Torschütze war Instinktspieler Berkay Jonas Inci, der nicht viele Möglichkeiten braucht, um daraus Tore zu erzielen. Nach dem Führungstreffer von Inci (15. Minute), ein verdeckter harter Schuss aus der zweiten Reihe, konnte Mettingen aber zunächst ausgleichen, Torschütze war Eintracht Kapitän David Mosel in der 25. Minute. Das zweite Tor, wiederum vom Bürener Goalgetter, fiel in der 30. Minute. 

Im zweiten Durchgang dauerte es nach langer Gegenwehr der Eintracht bis zur 70. Minute, bis Inci mit seinem dritten Treffer den für ihn und seine Mannschaft krönenden Abschluss setzte. Mettingen II kann mit dieser Leistung gegen so einen starken Gegner sehr zufrieden sein. Am Freitag, den 31.08. erwartet die Spielgemeinschaft mit KLA-Ligist Preußen Lengerich der nächste Härtetest, Anstoß ist dann in Büren um 19:30 Uhr.