JSG Büren/Piesberg zahlt heute Lehrgeld beim KLA Debüt | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

JSG Büren/Piesberg zahlt heute Lehrgeld beim KLA Debüt

A Junioren KLA

JSG Büren/Piesberg – Cheruskia Laggenbeck 2:5 (1:2)

Die JSG Büren/Piesberg ist in der Kreisliga A angekommen, musste aber im ersten Spiel gegen sehr stark aufspielende Laggenbecker einiges an Lehrgeld zahlen. Das in der Kreisliga A eine andere Geschwindigkeit herrscht und der Körper mehr eingesetzt wird, haben die Jungs von Carsten Collatz heute eindrucksvoll zu spüren bekommen. „Die JSG wird mit dem Abstieg nichts zu tun haben, die haben gute Individualisten, die schnell KLA-Niveau bekommen werden. Von meiner Mannschaft war ich heute sehr positiv überrascht, alles was wir besprochen haben, ist umgesetzt worden“, hatte Laggenbecks Trainer Raphael Palm auch lobende Worte für seinen Gegner.

Und tatsächlich ging der Neuling auch promt in der 6. Minute durch ein Tor von Nicholas Imsiepen in Führung, als der überragende Torwart Nick Gumenschaimer einen langen Ball über die gesamte Deckung der Laggenbecker schlug und Imsiepen nur noch einschieben brauchte. In der Folge bewahrte Gumenschaimer seine Mannschaft mit einigen Glanzparaden vor einer höheren Niederlage.

Dann kam der große Auftritt des Maxi Pelle, mit einem Dreierpack brachte er sein Team mit einem Doppelpack vor der Halbzeit und einem Tor in der 60. Minute mit 3:1 in Führung. Das 1:1 war eine schöne Einzelaktion mit erfolgreichem Abschluss. Beim 1:2 setzte Arno G H Aschebrock ihn mit einem Pass aus der Tiefe in Szene und beim 3:1 (aus Laggenbecker Sicht) schlug Büscher eine einstudierte Ecke auf den langen Pfosten, wo eben Maxi Pelle stand und mit dem Kopf abschloss. Das 4:1 ging einer zu kurzen Abwehraktion der JSG voraus, die Lars Büscher reaktionsschnell ausnutzte und flach unten links versenkte. Das 5:1 besorgte Christopher Novocyn nach einem schnellen Solo von der Mittellinie.

Das letzte Tor an diesem Abend war aber JSG-Spieler Luca Riehemann vorbehalten, der seine Mannschaft in der 75. Minute nochmal auf 2:5 (aus des Gastgebers Sicht) heranbrachte.

Wir haben eine extrem starke Laggenbecker Mannschaft gesehen, die in dieser Form schwer zu schlagen sein wird, und wir haben einen KLA-Neuling erlebt, der zwar heute Lehrgeld bezahlt hat, aber durchaus seine Qualitäten erkennen lassen hat.