JSG Büren/Piesberg kommt in Laggenbeck unter die Räder | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

JSG Büren/Piesberg kommt in Laggenbeck unter die Räder

A Junioren Kreisliga A

Cheruskia Laggenbeck – JSG Büren/Piesberg 10:2 (4:1)

SR: Lukas Dieckmann
 
Maxi Pelle trifft viermal und führt nun die Torschützenliste der Liga an

In der A Junioren Kreisliga A kam die JSG Büren/Piesberg beim Tabellenführer Cheruskia Laggenbeck schwer unter die Räder. Dabei sah es die erste halbe Stunde gar nicht so schlecht aus für die Spielgemeinschaft, in der der 24 Minute konnte Nicholas Imsiepen sogar den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen. Laggenbeck ging bereits in der 14 und 20. Minute mit 2:0 in Führung. Nach dem Anschlusstreffer war das Spiel sogar für eine kurze Zeit relativ ausgeglichen. Dann aber folgten die Maximilian Pelle-Spiele; vor der Halbzeit schoss der vierfache Torschütze das 3:1 und sein Mannschaftskollege Lars Büscher das 4:1.

Nach dem Wechsel folgte in der 50. Und 55. Minute gleich ein Doppelschlag des Topscorers der Liga zum 6:1. Bürens Trainer Deni Alagic, der erst vor kurzem Vater einer Tochter geworden ist, kann beim Lächeln seines Sprößlings allen Frust vergessen, berichtete er. In solchen Momenten ist es vielleicht gut, dass es im Leben noch wichtigere Dinge als Fußball gibt. Nachdem Laggenbeck das 7:1 erzielte, konnte Berkay Jonas Inci das zwischenzeitliche 7:2 erzielen, Lohn der nicht endenden Bemühungen der JSG. Dann aber wieder Pelle, der sich mit seinem vierten Treffer an diesem Tag an Tobias Terheyden von SW Esch vorbei, mit 14 Treffern an die Spitze der Torschützenliste der Liga schoss. Schmolling und Keller machten dann das zweistellige Ergebnis an diesem Abend klar.

„Das war die Antwort auf die mäßigen Auftritte in Hopsten und Lotte, heute bin ich mit dem Auftritt meiner Jungs absolut zufrieden“, ließ Cheruskias Trainer Raphael Palm nach der Gala verlauten. Für Büren wird es langsam eng da unten im Tabellenkeller, nur die JSG Bevergern/Rodde steht am Tabellenende ohne Punkte noch hinter der JSG Büren/Piesberg, die aus sechs Spielen magere drei Pünktchen vorzuweisen haben.