JSG Büren/Piesberg im Endspiel | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

JSG Büren/Piesberg im Endspiel

Foto: Nick Gumenschaimer (rotes Trikot), sicherer Rückhalt im JSG-Team

Bürens A Junioren bereiten sich beim SuS Neuenkirchen auf das ISV Masters vor

Hier ein kleiner, ungekürzter Bericht von Trainer Carsten Collatz

Unsere Gruppengegner in der Vorrunde waren

  1. SC Preußen Lengerich
  2. BW Hollage ( Landesliga )
  3. SUS Neuenkirchen ( Kreisliga A )
  4. TuS Altenberge ( Bezirksliga )

Im ersten Vorrundenspiel haben wir leider gegen meinen „Spezi“ Freddy 3:0 verloren (Pr. Lengerich). Nach einer kleinen Kabinenkommunikation

waren die Jungs auf Betriebstemperatur und wir konnten das 2. Spiel gegen Altenberge mit 3:1 für uns entscheiden.

Im 3. Spiel, technisch und taktisch hochklassig und ein Wahnsinns Tempo von beiden Teams, konnten wir BW Hollage mit 1:0 bezwingen.

In diesem Spiel konnte man deutlich sehen, welches Potenzial bei uns vorhanden ist! Vier Spieler aus dem jüngeren Jahrgang ( Niklas, Onur, Belhül und Yannik )! plus Nick, Luca, Joel, Leon und Jani Pantelakos.

Im 4. Spiel konnten wir das Niveau halten und den Gastgeber mit 3:0 bezwingen. Das war der Gruppensieg und im Halbfinale wartete die JSG / VfB Lingen ( Bezirksliga ).

JSG Büren/Piesberg im Endspiel

Mit einer konzentrierten und taktisch cleveren Leistung konnten wir auch das Spiel mit 1:0 für uns entscheiden. Somit standen wir im Endspiel!

Hier kam es dann zum Showdown mit SuS Stadtlohn ( Westfalenliga )! Die hatten vorher alles aus der Halle geschossen.

Im wohl besten Turnierspiel haben wir leider zwei Sekunden vor dem Ende durch einen Freistoß mit 1:0 verloren.

Das Spiel gegen Hollage war schon der Wahnsinn, aber was wir im Endspiel abgeliefert haben, Respekt! Kein Klassenunterschied zu sehen. Im Gegenteil, wir hätten das Ding aufgrund der Chancen gewinnen müssen.

 

Fazit: Top Leistung und Einstellung, bis auf das 1. Spiel. Hochklassiger Fußball und einfach Spaß gehabt. Für mich als Trainer war das eine beeindruckende Leistung und wir konnten die guten Leistungen aus den Vorturnieren bestätigen. Mit Nick ( mal wieder „Weltklasse“ ), Luca und Joel ( kann sich vor Anfragen kaum retten und ist unverkäuflich 😉 ) besitzen wir Ausnahmetalente die definitiv höher spielen könnten, aber auch unser junger Jahrgang hat schon Platz in einigen Notizbüchern gefunden.

Ich hoffe, dass wir diese Einstellung jetzt auch draußen, in jedem Spiel zeigen können. Dann könnte die Rückrunde interessant werden.

Ein ungekürzter Bericht, den wir so übernommen haben, wie er uns erreicht hat 🙂 Vielen Dank Carsten Collatz 🙂