Hopsten verlangt Esch alles ab | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Hopsten verlangt Esch alles ab

Frauen Bezirksliga

SW Esch – Westfalia Hopsten 3:2 (3:2)

SR: Matthias Brüggemann
 
Anna Visse verhilft Esch zum Sieg

Zyniker würden vielleicht behaupten, dass Hopstens Anna Visse etwas nachgeholfen hat, damit die drei Punkte in Esch bleiben, Realisten haben da eher ein Spiel auf absoluter Augenhöhe gesehen, in dem SW Esch sich sicherlich nicht beschwert hätte, wenn Hopsten etwas zählbares mit nach Hause genommen hätte. Besonders in der zweiten Halbzeit war Hopsten von den klareren Chancen her gesehen, nah an einem Unentschieden. Einige Escher Mädels blieben weit hinter ihren Möglichkeiten, Hopsten war insgesamt galliger und ging sehr viel engagierter in die Zweikämpf. Letztendlich war es die Routine und Abgeklärtheit, die den Hausherrinnen den glücklichen Sieg bescherte. Das Spiel hatte auf jeden Fall viele gute Szenen auf beiden Seiten und war sehr unterhaltsam, war vom Kampfgeist und von der Derby-Stimmung geprägt. Der tiefe Boden forderte von den Mädels auch die letzten Kraftreserven, so dass jede kleinere Unterbrechung dankend angenommen wurde.

Die Tore erzielten: Stephanie Ahlers 1:0 (2. Min.), Hannah Ruten 2:0 (12. Min.), Celina Loose 2:1 (16. Min.), Anna Visse ET 3:1 (33. Min.), Celina Loose 3:2 (38. Min.)

Erfreuliche Nachricht auch von Teuto Riesenbeck, die Galaxy Steinfurt 5:0 aus der OASE fegten. Das zweite Derby, Saerbeck vs Steinbeck ist ausgefallen. Am kommenden Sonntag warten durchweg lösbare Aufgaben auf unsere BL-Frauen, Saerbeck hat dann spielfrei.