Hopsten kontert Dickenberg aus | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Hopsten kontert Dickenberg aus

Kreispokal, 1. Runde

SV Dickenberg – Westfalia Hopsten 0:3 (0:2)

SR: Paul Helmrich
 
Dickenberg macht das Spiel und Hopsten schießt die Tore

Das sah phasenweise schon ganz gut aus, was der SVD da auf den Rasen brachte, nur mit dem Tore schießen war es leider noch nichts aus Dickenberger Sicht. Da macht der runderneuerte SV Dickenberg mit über 60% Spielanteilen das Spiel, verschießt einen Elfmeter und ist auch sonst zu harmlos im Sechzehner. Aber die Westfalia stand auch super in der Abwehr, wie an einer Perlenkette stand die Viererkette und lies die Dickenberger immer wieder anrennen. Hopsten selber war nur auf ihr funktionierendes Konterspiel aus und das mit großem Erfolg. 

Die überfallartigen Konter brachten auch direkt in der fünften und 10. Minute durch Steffen Roling und Nicolas Ueffing eine frühe 2:0 Führung für Hopsten. Sie machten das richtig clever, hinten gut stehen und immer wieder die gefährlichen Gegenangriffe, meistens nach einer Drangphase der Dickenberger. Nach der frühen Führung versuchte Hopsten, den Ball zu halten und richtete sich noch etwas defensiver aus, für den SVD gab es kein richtiges Durchkommen mehr. Beim Stande von 0:2 gab es allerdings noch einen Elfmeter für Dickenberg, wenn der rein gegangen wäre, wär das Spiel möglicherweise anders verlaufen. 

Das 3:0 aus Hopstener Sicht fiel fast mit dem Schlusspfiff in der 92. Minute durch Eric Visse. Bürens Coach Marcel Czychowski stand mit ein paar Spielern am Spielfeldrand und hat sich den ersten Gegner in der Meisterschaft angesehen. Büren eröffnet die Saison am 13.08. in Hopsten und Dickenberg ist Gast bei Steinbeck II.