Hörstel gleicht in Unterzahl noch aus und beweist Moral | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Hörstel gleicht in Unterzahl noch aus und beweist Moral

Herren Kreisliga A

Cheruskia Laggenbeck – SC Hörstel 3:3 (2:0)

SR: Stefan Schönfelder
 
Laggenbeck hätte in der zweiten Hälfte noch mehr investieren müssen

Zwei Tore von Sebastian Ebeler und Marco Lutterbeck auf des Gastgebers Seite und eine gelbrote Karte für Hörstels etatmäßigen Torwart Timo Rohlmann waren in der ersten Halbzeit die Höhepunkte des Spiels und schon so etwas wie eine Vorentscheidung im Spitzenspiel der Kreisliga A. Aber so ohne weiteres wollten die Hörsteler sich dann doch nicht in ihr Schicksal fügen und suchten ihren Erfolg in der Flucht nach vorne. 

Offener Schlagabtausch in den letzten 15 Minuten konnte das Spiel nicht mehr entscheiden – beide wollten den Sieg

Das klappte in der zweiten Hälfte dann auch besser als erwartet, manchmal kann man einen fehlenden Mann sehr gut kompensieren, wenn alle 5-10% mehr Leistung bringen und das haben die Blauen dann auch getan. Direkt nach Wiederanpfiff schlenzte Arben Gashi in der 47. Minute einen wundevoll getretenen Freistoß, perfekt angeschnitten über die Mauer direkt in den Knick. 2:1 und so etwas wie die Initialzündung im SC-Spiel. Hörstel baute nun immer mehr Druck auf und kam in der 59. durch einen wuchtigen Kopfball von Julin Muthuligam aus drei Metern Entfernung zum mittlerweile verdienten Ausgleichsstreffer. Aber auch Laggenbeck wollte jetzt langsam zurück ins Spiel, sie waren nicht sonderlich geschockt vom Doppelschlag des Gastes. Sean Hagan war es in der 64. Minute auf Laggenbecker Seite, der das Leder zur erneuten Führung im Netz versenkte. Den Schlusspunkt  aber setzte wieder ein Akteur aus Hörstel in Person von Stefan Seiler zum 3:3 Endstand.

Punkte geteilt, Höstel kann ein wenig zufriedener sein, da sie ab der 42. Minute in Unterzahl einen Rückstand aufgeholt haben, das ist sehr wertvoll für die Moral. Am kommenden Wochenende empfägt der SC Eintracht Mettingen und Laggenbeck ist zu Gast in Brochterbeck. Hörstel nach der Punkteteilung auf Rang 3 hinter Saerbeck und Tecklenburg, die Cheruskia auf Platz 5, hinter dem SV Büren und vor Halverde.