Hochspannung in der Herren KLA, Brochterbeck gerettet | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Hochspannung in der Herren KLA, Brochterbeck gerettet

Herren Kreisliga A

BSV Brochterbeck – Eintracht Mettingen 4:2 (1:1)

SR: Marcel Kemmann
 
Während Brochterbeck gegen Mettingen den Klassenerhalt sichert, geht es an der Tabellenspitze in ein dramatisches Finish

Der BSV Brochterbeck erkämpft sich im entscheidenden Spiel gegen Eintracht Mettingen ein 4:2 Sieg und macht damit den Klassenerhalt perfekt. DJK Arminia Ibbenbüren II kann den BSV nun nicht mehr einholen. Auf den Klassenerhalt hoffen können sie allerdings trotzdem noch; ausgerechnet Arminia Ibbenbüren I müsste dann aber den Klassenerhalt in der Bezirksliga schaffen, nur dann gäbe es in der KLA nur zwei Absteiger und das wären Preußen Lengerich II und SF Lotte II, die ja noch in der Tabelle geführt sind. 

Gegen Mettingen mussten die Fans allerdings lange warten, bis sie Gewissheit hatten, das sie den Klassererhalt geschafft hatten. Das sah in der fünften Minute nach einem Tor von Mettingens Nicolas Reimann zunächst ganz anders aus. Allerdings konnte Jan-Philipp Koliska nur zwei Zeigerumdrehungen später postwendend ausgleichen. Ein extrem wichtiges Tor, denn bis zur Halbzeit passierte erstmal nichts mehr in Sachen Tore schießen. Nach dem Pausentee plötzlich wieder der Schock für die Hausherren, als Florian Lagemann nur vier Minuten nach Wiederanpfiff die Kugel zum 1:2 im Brochterbecker Kasten versenkte. Den plötzlichen erneuten Rückstand konnten Sebastian Fölling und Oliver Ventker aber per Doppelschlag in der 60. und 64. Minute zum ersten mal in eine Führung umwandeln. Der Klassenerhalt war in greifbarer Nähe. Gesichert wurde der dann in der 87. Minute, als Andre Minnerup das Leder zum entscheidenden 4:2 im Mettinger Tor versenkte.

Vorsicht Hochspannung!!!

An der Tabellenspitze ist die Dramatik hingegen bis zum Abpfiff am Sonntag um 16:45 Uhr in Laggenbeck und Hörstel garantiert. Laggenbeck hat es natürlich selbst in der Hand, die Meisterschaft zu gewinnen; dass wäre der Fall, wenn sie Sonntag gegen den SC Dörenthe gewinnen würden. Unentschieden reicht der Cheruskia nur, wenn der SC Hörstel gegen Saerbeck unentschieden spielen würde oder verliert. Gewinnt Saerbeck aber in Hörstel und gleichzeitig verliert Laggenbeck gegen Dörenthe, wäre Saerbeck Meister und aufgestiegen, was für ein Erfolg für Trainer Holger Althaus und seine Truppe! Gewinnt Hörstel und Laggenbeck spielt Unentschieden, wäre Hörstel Meister, nur aufgrund des besseren Torverhältniss. So eine Konstellation hat es in der Herren Kreisliga A schon lange nicht mehr gegeben. Meister-Shirts könnten alle im Gepäck haben, bleibt noch die Frage, wer sie am Ende überziehen kann und mit dem mitgebrachten Sekt sofort nach Abpfiff duschen wird!