Hier kommt der neue Meister der Herren Kreisliga A | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Hier kommt der neue Meister der Herren Kreisliga A

Herren Kreisliga A

Cheruskia Laggenbeck – SC Dörenthe 6:1 (4:1)

SR: Ulrich Wessel

 

Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg in die Bezirksliga, Cheruskia Laggenbeck

 

Der SC Dörenthe wurde für die große Show nur als Statist benötigt

Vor mehr als 500 Zuschauern, der Veranstalter sprach sogar von gefühlten 750 Fans, gewann Cheruskia Laggenbeck am Sonntag Nachmittag völlig verdient mit 6:1 gegen SC Dörenthe und ist damit Meister der Herren Kreisliga A und zusätzlich in die Bezirksliga aufgestiegen. Souveräner, verdienter und klarer kann man eine Meisterschaft nicht einfahren, dass war großes Kino, der Hauptdarsteller war eine in allen Belangen überzeugende Laggenbecker Mannschaft, aus der, wenn man überhaupt einen nennen kann, Nico Stehr mit seinen drei Treffern besonders herausragte. Dörenthe war zwar bemüht, aber dem absoluten Siegeswillen der in giftgelb gekleideten Hausherren hatte der Gast absolut nichts entgegenzusetzen. 

Bereits nach 13 Minuten war das Ding durch, denn da führte die Cheruskia beriets mit 3:0. Fabian Harte (2.), Nico Stehr (7.) und Marco Lutterbeck (13.) mit einem Elfmeter legten schon früh den Grundstein für den Sieg und ließen auch in der Folge überhaupt keinen Zweifel aufkommen, dass das hätte schief gehen können. Das Fernduell in Hörstel, wo Falke Saerbeck zu Gast war,  avancierte schnell zur Bedeutungslosigkeit. Den Laggenbeckern war es egal, sie feierten ihre Mannschaft schon vor dem Schlusspfiff. Ein sichtlich erleichterter und emotional abhebender Trainer Nico Fehlhauer und sein (wir kennen ihn nicht anders) ebenfalls emotional angeschlagener  Cotrainer Raphael Palm hatten die Mannschaft top eingestellt und auf den Punkt fit gemacht. Palm, der noch am Vormittag das Drama von Lengerich in den Knochen hatte, als seine U19 leicht und die U17 schwer patzten, brauchte nach dem Spiel erstmal ein paar Minuten für sich alleine. 

Die weiteren Tore in dem letzten Spiel der Saison schossen Steffen Miersberger (22.), Dörenthes Steffen Klaas (30.), Nico Stehr (59./77.). 

Auch von dieser Stelle ein großes Kompliment an den SC Hörstel und Falke Saerbeck, die diese Meisterschaft erst zu dem gemacht haben, was am Ende dabei herauskam. Ein Finale, an das selbst alteingesessene Fußballkenner dieses Kreises sich kaum erinnern können, voller Spannung und Höhepunkte, eben Kreisligafußball vom feinsten. Diesmal mit dem glücklichen Ende für Cheruskia Laggenbeck. Mit dem Abstieg der Preußen aus der Landesliga und dem Aufstieg der Cheruskia wird es in der kommenden Saison eine Bezirksliga geben, die mit sechs Mannschaften aus dem Tecklenburger FK 31 die Liga sicherlich maßgeblich mit gestalten werden.

Danke dafür 🙂