Halen und Riesenbeck die Gewinner des 6. Spieltags in der KLA | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Halen und Riesenbeck die Gewinner des 6. Spieltags in der KLA

Herren Kreisliga A

Der 6. Spieltag

SV Büren – TGK Tecklenburg 2:2 (1:1)

SR: Frank Brockmann
 
Andy Nagavci rettet Büren einen Punkt

Zunächst einmal muss man natürlich den 9:0 Kantersieg der Halener gegen SW Esch erwähnen, ein fast zweistelliger Sieg kommt nicht so häufig vor in der Kreisliga A. Stefan Seiler schoss alleine in der ersten Halbzeit vier der fünf Tore. Den Hattrick ließ Jakob Schulz ihm aber , bevor er auch noch zulangte. Kevin Wolff, Danny Limbrock und Björn Jansson waren die weiteren Torschützen.

erwähnenswert ist vielleicht noch der 2:0 Sieg der Saerbecker über Eintracht Mettingen und der 4:2 Sieg der Dickenberger gegen VFL Ladbergen. Riesenbeck und Arminia kommen auch immer besser in Fahrt, das bekamen Lengerich und Hopsten zu spüren. Lienen schlägt ISV II 2:1 und Dreierwalde und Dörenthe trennen sich torlos 0:0.

In meinem Topspiel des Tages zog es mich nach Büren, wo der SV auf die Tecklenburger stieß. Tecklenburg ist immer ein äußerst unbequemer Gegner mit vielen guten Akteuren, die, wenn sie gut funktionieren, jeden schlagen können. So fast auch am letzten Wochenende, wo die Bienemann-Elf Gast bei der Czichowski-Elf war. In einem kampfbetonten aber nicht hochklassigen Spiel ging der Gast durch Doppeltorschütze Tugay Gündogan zweimal in Führung, da aber auch Büren in Andy Nagavci einen Doppeltorschützen hatte, konterte der immer die Gündogan-Tore jeweils zum Ausgleich. Das 2:2 war dann auch in der Endabrechnung ok, der Bürener Goalgetter Marco Schneider blieb diesmal ohne Erfolg und war bei den rot-weißen gut aufgehoben.