Halen kommt spät in Fahrt | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Halen kommt spät in Fahrt

Testspiel

SC Halen – BSV Leeden-Ledde 5:1

SR: Tim Jarczyk
 
Doppelschlag nach der Halbzeit war zuviel für den BSV Leeden-Ledde

Dem SC Halen fällt es noch schwer, einen guten Rhythmus zu finden und gleich zu Beginn einer Partie das Spiel in den Griff zu bekommen. So auch gegen den BSV Leeden-Ledde. Die spielten nämlich in den ersten 20 Minuten den SC fast schwindelig und erzielten bereits in der zweiten Minute nach einer Ecke das 0:1 für den Gast. Da sprang Dominik Michael Lange völlig unbedrängt am höchsten und köpfte das Leder zur Überraschung aller über Maximilian Gregor ins lange Eck. Eine Ohrfeige gleich zu Beginn des Spiels. BSV Trainer Markus Mahnkens Elf spielte die ersten 15 Minuten sehr gut mit und hatte die besseren Chancen.

Es dauerte also eine Zeit, bis der SC Halen sich von diesem frühen Gegentreffer erholte, dann übernahmen sie aber ab der 20. Minute immer mehr die Initiative und arbeiteten besser gegen den Ball; dass Tempo nahm nun auch immer mehr zu. Nach dem 1:1 durch Philipp Zschau in der 24. Minute ins kurze Eck, kam der SC immer besser in Fahrt und konnte neun Minuten später durch Alex Fried den 2:1 Führungstreffer erzielen, nachdem er sich sehr schön gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und erfolgreich abschließen konnte. Das war auch gleichzeitig der Pausenstand.

Nach dem Wechsel, ich war schon in Büren bei meinem zweiten Spiel an diesem Abend angekommen, trafen Fried und Zschau per Doppelpack zum 4:1, dass war dann für den BSV Leeden-Ledde zu viel und die Vorentscheidung. Den 5:1 Endstand steuerte Patrick Lahme bereits in der 59. Minute bei. Am Freitag um 19:00 Uhr geht es für Halen im nächsten Testspiel gegen den SC Velpe Süd schon wieder weiter, gespielt wird in Halen!