Halen gewinnt das Spiel des Jahres | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Halen gewinnt das Spiel des Jahres

Herren Kreisliga B2

Ibbenbürener Spvg II vs SC Halen 1:2 (1:0)

SR: Ulrich Schlieck
 
Freking-Tor bringt die Entscheidung

Wenn man in so einem Spiel überhaupt einen Matchwinner nennen darf, dann trifft dies im Topspiel der Kreisliga B2 auf Sebastian Freking absolut zu. Denn nachdem die Halener im ersten Durchgang nicht so viel zu melden hatten, spielten sie in Halbzeit zwei, ganz anders als in Velpe, ihre ganze Klasse aus. 

Die ISV, von Heiko Becker ein wenig aus der „Ersten“ unterstützt, sah im ersten Durchgang noch wie der klare Gewinner aus. Das Tor von Marvin Hagemann bewies die Überlegenheit der ersten 45 Minuten und war zu dem Zeitpunkt auch völlig verdient. Aber Halen wäre nicht Halen und stünde nicht da oben an der Tabellenspitze, wenn sie nicht in so einem Spiel in der Lage wären, den Spieß umzudrehen. Genügend Qualität steckt ohnehin in der Mannschaft. Und einige der schwarzweißen laufen, wenn es darauf ankommt, regelrecht zur Hochform auf. Wenn dann auch noch Nico Bonkowski schärfste Schüsse des Gegners entschärft und Patrick Buxovi auf Zuspiel von Björn Jansson kurz nach der Pause den Ausgleich erzielt, ist diese Mannschaft kaum noch zu halten. Das kampfbetonte Spiel fand dann kurze Zeit später seinen Höhepunkt, als Sebastian Freking eine Kopfballverlängerung von Björn Tegelkamp nach einer missglückten ISV-Abwehr auch per Kopfball im Gastgebergehäuse unterbringen konnte. Alle wilden versuche der ISV, die drohende Niederlage zu verhindern, hatten keinen Erfolg mehr und der SC Halen gewann sein wichtigstes Saisonspiel mit 2:1. 

Die Meisterschaft ist zwar noch nicht entschieden, aber der SC Halen hat einen riesigen Schritt in diese Richtung gemacht.