Halen beim Derby in blendender Verfassung | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Halen beim Derby in blendender Verfassung

Herren Kreisliga A

SV Büren – SC Halen 0:7 (0:2)

SR: k. A.

 

Wolff und Fried legen den Grundstein für den klaren Derby-Erfolg gegen Büren

Gleich von Beginn an zeigte der Gast aus Halen, dass sie im Derby auf jeden Fall drei Punkte mit an den Hasenkamp nehmen wollten. Der hohen individuellen Qualität hatten die stark Ersatz geschwächten Bürener nichts entgegen zu setzen. Mit acht A Junioren versuchte Coach Marcel Czichowski dagegen zu halten und die Hausherren konnten noch froh sein, dass der Titelaspirant nicht in der ersten Halbzeit schon höher führte. 

Kevin Wolff war der erste, der den Torreigen der Halener eröffnete, da schrieben wir schon die 17. Minute. Nach einer halben Stunde ein weiterer Treffer von Alex Fried, das war es dann auch erst mal mit der Torausbeute.

Im zweiten Spielabschnitt vergingen dann nur 9 Minuten, bis Wolff und Michael Beuke per Doppelschlag auf 4:0 erhöhten. Büren fügte sich seinem Schicksal und Halen legte in der Folge noch drei weitere Treffer nach. Beuke, Wolff und Stefan Heuer waren die Torschützen, die das Ergebnis dann noch auf 7:0 schraubten. 

Hörstel und Halen führen nach dem Spieltag die Tabelle souverän an, Büren auf Platz 11 hat aber immer noch Anschluss an das Mittelfeld und man kann nur hoffen, dass deren Lazarett sich bald lüften wird.