Großer Kampf und viel Moral gegen Bochum gezeigt | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Großer Kampf und viel Moral gegen Bochum gezeigt

U17 Mädchen Regionalliga

DJK Arminia Ibbenbüren – VFL Bochum 3:2 (1:1)

SR: Oliver Bruns
von Walter Wahlbrink
 
In der Fußball B-Mädchen Regionalliga sorgte die DJK Arminia Ibbenbüren am Samstag mit einem 3:2 Heimsieg gegen Bundesliga-Absteiger VfL Bochum für eine große Überraschung

Viel spannender kann ein Fußballspiel nicht sein. Rund 100 Zuschauer sahen dramatische 85 Spielminuten und packende Torraumszenen auf beiden Seite. Mit dem ersten Torschuss brachte Manon Stefens die Armininnen schon in der ersten Spielminute in Führung. In der 9.Minute vereitelte Arminias Torfrau Nadine Heilmann mit einer Glanztat den Ausgleich. Mit einer Großchance scheiterte Lina Jäger in der 15.Minute nach einem Konter an Bochums Torfrau Despina Kardell. In der 29.Minute nutzten die Bochumerinnen einen Ibbenbürener Abspielfehler zum Ausgleich. Fünf Minuten später verhinderte Arminias Torhüterin Nadine Heilmann einen Rückstand. Nach der Pause ging es Schlag auf Schlag. In der 41.Minute scheiterte Lina Jäger mit einem Flachschuss um Haaresbreite. Mit einem Freistoß-Schlenzer aus 25 Metern brachte Pauline Watte die Schierloherinnen in der 44.Minute erneut in Führung. Drei Minuten später scheiterte Lina Jäger an der Bochumer Torfrau, den Abpraller verlängerte eine Abwehrspielerin der Gäste zur Ibbenbürener 3:1 Führung  ins eigene Gehäuse. Nach dem 3:2 Anschlusstreffer in der 61.Minute gerieten die Armininnen mächtig unter Druck. Entweder scheiterten die Bochumerinnen an der starken Ibbenbürener Torfrau Heilmann oder einige Male ganz knapp. Auch in der fünfminütigen Nachspielzeit konnten die Gäste eine hochkarätige Chance nicht unterbringen. Der erlösende Schlusspfiff sorgte nach der dramatischen Abwehrschlacht bei den Armininnen für unbändigen Jubel. „Das Glück haben sich unsere Mädels heute erkämpft und sich für den aufopferungsvollen Einsatz belohnt“, meinte Arminias Trainer Birger Röber nach dem Abpfiff.