Für Mettingen ist die Tabellenspitze wieder sichtbar | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Für Mettingen ist die Tabellenspitze wieder sichtbar

A Junioren Kreisliga A

Eintracht Mettingen – Teuto Riesenbeck 5:1 (3:0)

SR: Michael Gründel
 
Der Dreikampf ist eröffnet oder wird es gar ein Kampf mit noch mehreren Mannschaften?

In einem Nachholspiel der A Junioren Kreisliga A gewann Eintracht Mettingen am Dienstagabend bei frostigen Temperaturen gegen Teuto Riesenbeck mit 5:1 und zieht damit an Arminia Ibbenbüren vorbei auf Platz 3. Die Eintracht hat wieder direkten Anschluss an das Führungs-Duo Laggenbeck und Lotte erreicht und ist mit 21 Punkten aus neun Spielen nur zwei Zähler von der Tabellenspitze entfernt. Am kommenden Sonntag um 11:00 Uhr wartet mit Arminia Ibbenbüren der nächste schwere Brocken auf die Mettinger. Würde man dieses Spiel gewinnen, würde sich ein Dreikampf der stärksten Mannschaften dieser Saison entwickeln und die Kreisliga A noch spannender machen, als schon die Jahre zuvor.

Es dauerte nur fünf Minuten, bis die Eintracht, die in den letzten Wochen eine krasse Aufholjagd startete, durch Bastian Richter mit 1:0 in Führung ging. Richter setzte sich nach einem Zuspiel von Felix Dauwe auf der linken Seite durch und vollendete in Torjägermanier ins lange Eck. Vor der Halbzeitpause schraubten Felix Dauwe und Henning Langelage das Ergebnis auf ein beruhigendes 3:0 hoch. Mettingen war insgesamt griffiger und zielstrebiger, sie arbeiteten sehr gut gegen den Ball und so änderte sich das Bild auch nicht in der zweiten Hälfte. Lennard Hengelsberg legte in der 67. Minute dann das entscheidende 4:0 nach, das Spiel war jetzt mehr als gelaufen. Der Ehrentreffer für Riesenbeck gelang Noha Völkert in der 75. Minute, bevor der zweifache Torschütze Bastian Richter den 5:1 Endstand herausschoss.