Ergebnis wurde dem Spielverlauf nicht gerecht | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Ergebnis wurde dem Spielverlauf nicht gerecht

Herren Kreisliga A

SC Velpe Süd – SV Büren 2:6 (1:2)

SR: Ulrich Schlieck
 
Derby vor 120 Zuschauern hielt, was es versprach!

Das mit viel Brisanz im Vorfeld ausgestattete Derby an der Duddenbecke versprach dann auch vor mehr als 120 Zuschauern, was darüber diskutiert wurde. Einzig das Ergebnis hielt nicht, was die 22 Akteure auf dem Rasen zeigten oder besser gesagt, es wurde dem Underdog in Violett nicht gerecht. Zwei Tore zu hoch fiel selbst nach Aussage der Gäste das Ergebnis aus, das in der 84. Minute noch 2:3 lautete. Solange mahnte Trainer Marcel Czichowski an der Seitenlinie immer wieder zu mehr Disziplin im Torabschluss und sein Gegenüber, Jens Bovenschulte, trieb seine Jungs nach dem Strafstoß von Velpes Jannik Neuhaus zum 2:3 Anschlusstreffer in der 64. Minute weiter bedingungslos an. 

Velpe geht durch Christian Zwinger in Führung

Da war Pfeffer drin in dem Spiel, es ging hin und her. Natürlich war der Gast aus Büren spielerisch überlegen, aber der Wille und die Kampfbereitschaft der Velper waren beispielhaft und verlangten den ebenfalls aufopferungsvoll kämpfenden Gast aus Büren alles ab. Trotz der Härte und teilweise bissigen Zweikämpfe war es aber alles in allem ein faires Spiel, zwar immer an der Grenze des Erlaubten, aber nie unfair. Die drei Tore kurz Schluss von Andy Nagavci, Eduardo und Carl Gründel war für die Bürener wie eine Erlösung, für Velpe zwei Tore zu viel! Die Tore zuvor erzielten Christian Zwinger (14. Min.), Ilijan Ridic (31./47. Min.), Andy Nagavci (44. Min.) und Jannik Neuhaus (64. Min.).

Büren nach dem Sieg auf Rang 3

Ein tolles Spiel, das nach Nachahmung verlangt. Aufsteiger Velpe fällt durch die Niederlage auf Platz 14, Titelanwärter SV Büren klettert auf Platz 3 hinter Riesenbeck und ISV II. Am kommenden 5. Spieltag empfängt der SV Büren den SV Dickenberg und SC Velpe Süd gastiert bei SW Esch, die durch ihren 2. Saisonsieg auf Rang 7 geklettert sind.