Ergebnis in Halen war nur zweitrangig | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Ergebnis in Halen war nur zweitrangig

Testspiel

SC Halen  – TSV Wallenhorst II 1:4

SR: Mario Principato

 

Die Abläufe müssen bei Halen erst wieder automatisiert werden

Im Kern ist die Halener Mannschaft eigentlich so geblieben wie im letzten Jahr, aber es sind doch ein paar Neuzugänge zu integrieren, wie beispielsweise die A Junioren Sebastian und Fabian Krehenbrink oder Nicolas Gewohn und noch ein paar weitere Neuzugänge, beispielsweise aus der Dodesheide oder Preußen Lengerich. Deshalb stand auch zunächst im Vordergrund, sich erst mal auf dem Platz zu orientieren, den Ball laufen zu lassen und allen Spielern Spielpraxis zu geben; es war ja sozusagen der Saisonauftakt. Man merkte, dass Wallenhorst II (Kreisliga OS-Land/Nord) da schon ein Stück weiter war und das die Tuppe um Trainer Dirk Nowak schon etwas länger in der Vorbereitung steckt.

Da gab es noch etliche Fehler im Spielaufbau und in der Defensivarbeit der Halener, die in ein paar Wochen sicherlich noch abgestellt werden. Automatismen können zu einem so frühen Zeitpunkt noch nicht greifen. Die zweite Halbzeit war da schon viel besser, da wurde phasenweise schon ordentlich Druck auf das gegnerische Tor ausgeübt, was dann auch den 1:3 Anschlusstreffer durch Patrik Buxhovi zur Folge hatte.

Am Sonntag kommt der TSV Ueffeln nach Halen zum zweiten Test, Anstoß ist um 13:00 Uhr. Am Donnerstag, dem 19. 07. geht es dann im dritten Test gegen GW Steinbeck; dieses Spiel beginnt um 19:30 Uhr.