Eine Halbzeit hielt der U19-Niedersachsenligist gut mit | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Eine Halbzeit hielt der U19-Niedersachsenligist gut mit

Testspiel

DJK Arminia Ibbenbüren – GM Hütte (U19) 6:2 (2:2)

SR: Stefan Schönfelder

 

Am Ende ging den Junioren die Puste aus

In einem Testspiel am Donnerstagabend behielten die Senioren des neuen Bezirksligisten Arminia Ibbenbüren gegen die U19 Junioren des Niedersachsenligisten aus GM Hütte mit 6:2 die Oberhand. Dabei zeigten die Junioren aber in der ersten Halbzeit eine sehr ansprechende Leistung. Das in der ersten Halbzeit herausgespielte 2:2 hatte sogar bis zur 76. Minute Bestand. Natürlich hatte der Bezirksligist mehr Spielanteile, aber das erste Tor schoss GM Hütte, die mit ihrem schnellen Linksaußen immer gefährlich waren und das Konterspiel hervorragend beherrschen. Es war die neunte Minute, als sie mit 2-3 Spielzügen die Arminia ausspielten und das 1:0 erzielten. Ein Doppelschlag in der 30. und 33. Minute brachte dann aber die robusten Ibbenbürener durch Christian Winde und Daniel Kitroschat in Front. Viktoria steckte aber nicht auf und erzielte in der 37. Minute durch Patrick Lünnemann den Ausgleich. Bis zum Halbzeitpfiff verhinderte GM Hüttes Torwart Jannik Sriskandarajah den Führungstreffer für die Ibbenbürener.

Nach dem Pausentee schafften es die Niedersachsen, das Unentschieden bis zur 76. Minute zu halten, dann war es aber Steffen Fabian, zweimal Dominik Breuer und Marcel Walsch, die innerhalb von neun Minuten den 6:2 Endstand herstellten. Da hat der Bezirksligist wohl schon etwas mehr Kondition, was sicherlich dem Vorsprung der Vorbereitungszeit geschuldet ist. Alles in allem ein guter Test, der den Entwicklungsstand beider Mannschaften gezeigt hat.

Die Arminia hat nun aber noch die ISV und Teuto Riesenbeck und Preußen Lengerich als Testspielgegner, da werden sie sicher nochmal richtig gefordert werden!