Der Tag in Kurzform, Westerkappeln, Büren, Lotte, Ibbenbüren und Esch | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Der Tag in Kurzform, Westerkappeln, Büren, Lotte, Ibbenbüren und Esch

Foto: Spiel des Tages Herren KLA, Arminia Ibbenbüren vs SC Dörenthe

Das war der Tag bei Rolfinaction

B Junioren KLA / Westfalia Westerkappeln vs SF Lotte 4:0

A Junioren KLA / JSG Büren/Piesberg vs SW Esch 3:1

Herren KLC III / SF Lotte vs Falke Saerbeck 6:0

Herren KLA / Arminia Ibbenbüren vs SC Dörenthe 6:1

Herren KLA / SW Esch vs SV Büren 3:4

 

Westerkappeln hält eine Halbzeit gut mit

Am frühen Morgen ging es erstmal nach Westerkappeln zum Spiel der B Junioren Kreisliga A. Westfalia Westerkappeln hatte die Sportfreunde aus Lotte zu Gast. Der zweite gegen den Vorletzten, das sollte eigentlich eine klare Angelegenheit werden. Aber Lotte tut sich am Anfang immer schwer mit Mannschaften aus der unteren Tabellenregion. So auch heute beim 4:0 Sieg! In der ersten Halbzeit war Lotte zwar haushoch überlegen, aber die zahlreichen Chancen wurden nicht verwertet. Erst in Durchgang zwei, ab der 47. Minute fielen die Tore. Justin Still, Niclas Golinske und Felix Tillmann waren die Torschützen.

Nicholas Imsiepen leitet JSG-Sieg ein

Danach ging es nach Büren zum Spiel der A Junioren zwischen der JSG Büren/Piesberg und SW Esch. Durch die große Verletzungsmisere musste JSG Trainer Carsten Collatz ein „Gemisch“ aus A und B Junioren zusammenstellen. Das war aber noch genügend Qualität, um Esch zu bezwingen. In der 25. Minute schoss Nicholas Imsiepen das 1:0 für die Hausherren. Treffer zwei und drei fielen in der 2. Halbzeit durch Mika Kroll und Carl Gründel. Der Treffer für Esch zum 2:1 Anschlusstreffer gelang Tobias Terheyden.

Lotte III schon auf Rang 3

Nach den beiden Juniorenspielen waren dann die Herren dran. Zunächt ging es nach Lotte zum Kreisliga C III-Spiel zwischen SF Lotte III und Falke Saerbeck III. Die kalten Temperaturen an dem Tag bekam man in Lotte noch am ehesten zu spüren. Das Spiel war aber aus Lotter Sicht erwärmend genug, mit 6:0 schickten die Kreuzkicker den Gast aus Saerbeck wieder nach Hause und kletterte damit auf Rang drei der Tabelle. In diesem Jahr hat Lotte somit noch kein Spiel verloren, richtig stark die Truppe zurzeit! Die Torschützen waren 2x Daniel Helmig, Daniel Paesler, 2x Moritz Genßler und Henning Wiemer.

Sekt für Arminia schon im Kühlschrank

Punkt 15:00 Uhr war das Zeit für das Topspiel des Tages. Der SC Dörenthe war zu Gast bei der Arminia und wollte mit großer Anhängerschaft die Meisterschaft nochmal richtig spannend machen. Aber wie im Hinspiel bei der 2:4 Niederlage klappte dieses Vorhaben nicht. Relativ eindeutig besiegte die Dindic-Truppe den SC Dörenthe mit 6:1 und baute den Vorsprung an der Tabellenspitze auf 61 Zähler aus. Sechs Punkte Vorsprung und noch ein Spiel in der Hinterhand, da kann man den Sekt schon mal kaltstellen. Der Arminia ist in diesem Jahr der Titel wohl nicht mehr zu nehmen, bei aller Liebe zum Optimismus. Tore: Dominik Breuer, Christian Krüer ET, Vadim Schmidt, Tobias Birke, Gerrit Mahmutovic, Stefan Drieschner für die DJK und Stefan Sackarndt auf Dörenther Seite.

Zerfahrenes aber torreiches Spiel in Esch

Das letzte Spiel an diesem Tag war die Herren KLA Partie SW Esch gegen SV Büren. Im Tor heute, A Junioren TW Nick Gumenschaimer fällt wegen Handbruch bis zum Saisonende aus, Oldie Nino Lücke, der seine Sache so gut machte, wie es ging. Ansonsten war dieses Spiel von Kampf und Krampf gezeichnet, bei dem man oft versuchte, sein eigenes Unvermögen dem Schiedsrichter anzulasten. Das Spiel also ziemlich zerfahren mit vielen kleinen Unterbrechungen. Ein richtiger Spielfuß wollte nicht so recht aufkommen. So lebte diese Match auch viel von Standardsituationen, kleinen Fouls und vielen Pöbeleien, sicherlich auch dem Spielverlauf geschuldet. Tore fielen aber auch, sieben mal mussten die Torhüter hinter sich greifen. 0:1 Mergim Selimt, 1:1 Timo Beyer, 1:2 Edgar Hildmann, 2:2 Christopher Tiemann, 2:3 Eduard Keib, 2:4 Nico Schlegel, 3:4 Jannik Holthaus. Büren schon auf Rang 5 und Esch rutscht auf 15 hinter Uffeln und Halverde.

Hier eine Auswahl der heutigen Fotos, weitere folgen am Wochenanfang