Der Jäger wird zum Gejagten | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Der Jäger wird zum Gejagten

Foto: Das hitzige KLC- Spiel in Lotte spielte sich oft nur wenige Zentimeter über der Grasnarbe ab

Der Sonntag

Lotte, Laggenbeck, Lotte und Steinbeck waren die Stationen

 

Recke gewinnt und verliert in Lotte, 13 Tore bei der U19 in Laggenbeck, Mettingen schlägt Steinbeck auf Asche

 

U17

Der Tag hatte noch nicht richtig begonnen, da sah ich noch die letzten 10 Minuten der Partie der U17, Lotte vs Recke (KLA) und bekam gerade noch die Tore von Daniel Zinn und Christian Fried mit. Endstand dieser Begegnung 4:1 für Lotte.

U19

Die A Junioren von Lotte machten es nicht so gut und verloren ihr Spiel gegen Recke mit 0:4, dabei traf Lasse Riehemann bereits nach 30 Sekunden per 25 Meter Flachschuß zum 0:1. die weiteren Treffer erzielten Daniel Kammerzell, Nico Hebbeler und Luka Jasper Schaffer. Recke jetzt schon auf Platz 2.

Kurrioses gab es in Laggenbeck zu sehen, da schoss die U19 der DJK Arminia 5 Tore gegen Laggenbecks „löchrige Abwehr“! Nichts mehr zu sehen von der Spielverweigerung in Lengerich. Allerdings kassierten die Ibbenbürener auch acht Gegentreffer, sodass die Punkte schon bei der Cheruskia blieben, aber für Trainer Igor Speter war es wichtig, ein Zeichen nach der desolaten Vorstellung in Lengerich zu sehen.

KLB1

Danach dann Cheruskia II gegen Halen II, wo die Halener zunächst nicht richtig in die Partie fanden, zum Schluss aber doch zweimal einen Rückstand aufholten und den Laggenbeckern ein 2:2 abtrotzten.

KLC III

Das Topspiel des Tages hatte eine Wachablösung an der Tabellenspitze zur Folge. BSV Leeden/Ledde II gewann das äußerst hitzig geführte Spiel mit 4:3. Damit wird der Jäger zum Gejagten und neuer Tabellenführer der Kreislig C III mit nunmehr 22 Punkten aus acht Begegnungen, Lotte hat 21 Punkte aus acht Spielen.

KLB1

Zum Ende des Tages war es schwierig geworden, noch eine Partie zu finden, die auch gespielt wurde. Über Ibbenbüren und Schierloh ging es dann letztendlich nach Steinbeck zur Begegnung GW Steinbeck vs Mettingen II. Und siehe da, der Trip hat sich gelohnt, endlich mal wieder ein Spiel auf Asche! Damit kamen die Mettinger besser zurecht und schlugen den Favoriten auf eigenem Platze mit 2:1. Kevin Burbrink avancierte dabei zum Matchwinner mit seinen beiden Toren.

Die ganzen Spiele und das „geschossene Material“ dann am Wochenanfang, hier schon mal eine kleine Auswahl.