Der erste „Dreier“ ist geschafft | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Der erste „Dreier“ ist geschafft

Regionalliga West

3. Spieltag

SF Lotte – VFB Homberg 1:0 (0:0)

 

Jegor Jagupov schießt Lotte zum ersten Saisonsieg

Er war gerade in der 77. Minute für Erhan Yilmaz eingewechselt worden, da traf er fast mit dem ersten Ballkontakt mit einem wunderschönen Schuss eine Minute später zum 1:0 ins Homberger Gehäuse. Das wars dann auch in Sachen Tore schießen, und somit avancierte Jagupov zum Joker mit „Gewinnerqualitäten“.

Diskussion beendet

Damit dürfte vorerst die Diskussion darüber, dass Lotte direkt einen Durchmarsch in die unteren Fußballligen macht, erstmal vom Tisch sein. Aber mal ehrlich, es hätte auch anders kommen können, wenn man bedenkt, dass der Trend nach Wilkes „Fastrauswurf“ ungebremst weitergegangen wäre und wenn Trainer Ismail Atalan sich gegen Lotte entschieden hätte. Nun ist Manni Wilke wieder dabei (gelernt hat er sicherlich auch aus den vergangenen Wochen und Monaten), Atalan ist geblieben und siehe da, der Kader wächst langsam zusammen.

Kader wächst zusammen

Die Mischung aus alten, erfahrenen Spielern und den „Jungen Wilden“ scheint gut zu funktionieren, der Neuanfang in der Regionalliga ist gemacht. Und wenn ein junger Jagupov aus der sechsten Liga für den ebenfalls quirligen Yilmaz eingewechselt wird und das entscheidende Tor macht, dann hat auch das Trainerteam alles richtig gemacht.

Nur ein Sieg – aber ein wichtiger

Klar, man darf den Sieg sicherlich nicht überbewerten, aber für die Mannschaft und deren Köpfe war dieser Sieg enorm wichtig. Nun kann man wieder viel freier aufspielen und man weiß, es geht doch noch! Ein Sieg genau zur richtigen Zeit nach den beiden Auftaktniederlagen, die auch schon von spielerischen und kämpferischen Elementen lebten und in denen man mindestens auf Augenhöhe mitgespielt hat.

Auf zum 1.FC Köln U23

Nun geht es am kommenden Samstag um 14:00 Uhr zum 1. FC Köln U23. Die Bubis vom großen FC sind sicherlich nicht zu unterschätzen und immer eine kleine Wundertüte. Sie haben bereits zwei Siege eingefahren, aber im letzten Spiel eine Niederlage gegen RW Essen einstecken müssen. In den Köpfen dürfte es bei den Geisböcken mehr brodeln, als bei den SFL-Spielern. Ein weiterer Punktgewinn würde die Sportfreunde endgültig in ruhiges Fahrwasser bringen und man könnte langsam auf Kurs gehen!

…zur Galerie hier entlang