Deni Alagic wird neuer Trainer der JSG Büren/Piesberg | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Deni Alagic wird neuer Trainer der JSG Büren/Piesberg

Foto von links: Carsten Collatz, Deni Alagic, Olaf Javers, Olaf Richter

SV Büren holt Deni Alagic ins Boot

Der gebürtige Bosnier trainiert ab der neuen Saison die U19 der Spielgemeinschaft

 

Carsten Collatz darf sich endlich zur Ruhe setzen

Bürens derzeitiger Trainer Carsten Collatz hat es bereits in der Winterpause angekündigt, dass er zur neuen Saison sein Traineramt bei der A Jugend der JSG Büren/Piesberg zur Verfügung stellen wird. Zeit genug also für den Verein, sich in den vergangenen Wochen um adäquaten Ersatz zu bemühen. Nun können sie mit Deni Alagic zur neuen Saison die Neubesetzung der Trainerstelle verkünden und gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Alagic hat „Top Vita“ vorzuweisen 

Mit Deni Alagic kommt ein sehr erfahrener Mann zum SV Büren, dessen Vita sich vorzüglich liest. In der Jugend hat Alagic in den höchsten Klassen des VFL Osnabrück und TuS Koblenz gespielt, bevor er ins Ausland ging. Während dieser Zeit war der gebürtige Bosnier auch Nationalspieler der bosnischen U17 und U19. Weitere Stationen waren Jedinstov Bihac (1. Liga Bosnien) und RoPs Rovaniemi (1. Liga Finnland), danach spielte er in der Regionalliga in Österreich, bevor er zur Hammer SpVg (Oberliga Westfalen) wechselte. Es folgten Einsätze in Lengerich und Lotte, aktuell spielt Alagic beim SSC Dodesheide.

Knie-OP zwingt ihn aber noch zur Pause

„Ich freue mich, dass ich nun die Chance bekomme, in Büren auch als Trainer tätig sein zu können, denn das ist der Wunsch nach meiner aktiven Karriere“, gab Alagic zu Protokoll. Denn neben der Trainertätigkeit wird er auch noch als Stürmer in der ersten Mannschaft eingesetzt werden, eine Doppelfunktion also. Zurzeit heilt allerdings noch eine Knie-OP aus, der er sich im Januar unterziehen musste. Deshalb wird es noch einige Zeit dauern, bis Trainer Marcel Czichowski ihn einsetzen kann.

Zusammenarbeit mit der „Ersten“ weiter intensivieren

Der SV Büren will mit Alagic die gute Zusammenarbeit mit der U19 und der ersten Mannschaft weiter intensivieren und möglichst jedes Jahr einige U19-Spieler direkt an die erste Mannschaft heranführen. Die optimale Voraussetzung ist mit der Doppelfunktion Alagics (U19 Trainer/Spieler der ersten) bestens erfüllt.

Ganz kann Collatz doch nicht aufhören 😉

Unterstützung bekommt Alagic dann von Ex-Trainer Carsten Collatz. „Das ist hier in Büren der perfekte Einstieg ins Traineramt für mich und ich freue mich ganz besonders, dass ich zunächst vom erfahrenen Carsten Collatz unterstützt werde. Das macht die Sache viel einfacher für mich und zusätzlich kann ich auch noch aktiv spielen“, freut sich Alagic sehr auf seine neuen Aufgaben.