Das sagen Kreyenhagen und Palm zum Topspiel | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Das sagen Kreyenhagen und Palm zum Topspiel

A Junioren Kreisliga A

Statements der Trainer zum Topspiel und letzte Meldungen aus der KLA

Kurz vor dem Topspiel der A Junioren Kreisliga A zwischen Cheruskia Laggenbeck und Eintracht Mettingen ereilte uns noch die Nachricht aus Büren, die ihre U19 vom Spielbetrieb der A Junioren Kreisliga A abgemeldet haben. Auf die Konstellation vor dem Spieltag hat das für alle Mannschaften nur geringfügige Auswirkungen. Alle Spiele gegen die JSG fallen aus der Wertung und da die beiden Topteams aus Laggenbeck und Mettingen erst ein Spiel gegen die JSG bestritten haben und dieses auch gewonnen hatten, ändert sich in der Tabelle nichts. Die JSG Büren/Piesberg steht damit als erster Absteiger der A Junioren Kreisliga A fest.

 

Zum morgigen Topspiel der U19 KLA hier nun die bereits angekündigten Worte zum Spiel, von Trainer Torsten Kreyenhagen (Eintracht Mettingen) und Raphael Palm (Cheruskia Laggenbeck)

Torsten Kreyenhagen

Das Spiel morgen in Laggenbeck wird definitiv auf Augenhöhe stattfinden. Die Tagesform wird entscheiden, wer aus dem Spiel als Sieger hervorgehen wird.
Zu unserem Team kann ich nur sagen, dass wir in einem „Topzustand“ sind, und dem Spiel alle entgegenfiebern. Wir werden versuchen, Laggenbecks Topspieler aus dem Spiel zu nehmen und unser Spiel wie gewohnt durchzuziehen.
Wir haben es selbst in der Hand, unser verlorenes Hinspiel gegen Laggenbeck am morgigen Sonntag wieder gutzumachen, dafür werden unsere Jungs alles geben. Ich erwarte ein spannendes Duell und hoffe trotz der Brisanz, dass es fair bleibt. Spielerisch und technisch wird es für die Zuschauer sehr ansehnlich sein.

Raphael Palm

Ich persönlich freu mich Wahnsinnig auf das Spiel. Es wird ein richtiges Spitzenspiel werden, und es wird mein vorerst letztes Duell als Jugendtrainer gegen Eintracht Mettingen sein.

Die Eintracht ist eine super Mannschaft, die haben gute Spieler in ihren Reihen, wie z.B. ein Löffers, Post oder Kuhlenbeck, um nur einige zu nennen. Ich gehe auch stark davon aus, dass Petruschka am Sonntag mitspielen wird. Wenn man den Jungen spielen sieht, geht jedes Trainerherz auf. Ich bin ein riesiger Fan von dem Jungen, und ich bin mir sicher, dass der seinen Weg gehen wird.
Kurzum, ich habe wahnsinnigen Respekt vor der Mannschaft, sie spielen den besten Fußball in dieser Saison und stehen zurecht auf Platz eins.

Ich kann zu uns nur sagen, ich werde alles reinschmeißen was ich kann, um meine Mannschaft wach und gierig auf den Platz zuschicken. Ich habe viel Vertrauen in mein Team. Wie unser Kader aussieht, steht noch nicht fest. Linus Halstenberg hat Mittwochabend kurzfristig abgesagt, da kann ich die Eintracht beruhigen, der wird nicht kommen.  Auch wenn Linus nur wenige Spiele für uns gemacht hat und in Hamburg wohnt, muss ich dem Jungen ein riesen Kompliment machen (was ich selten mache).
Er informiert sich über die Mannschaft und wenn er in seiner Heimat ist, kommt er zum Training oder meldet sich bei uns. Und das macht nicht jeder heutzutage.

Aber ich halte mich an ein Zitat, welches ich Sonntag mitnehmen werde.
Wie hat Pep Guardiola mal gesagt:
Gewinnen ist verdammt schwer, egal in welchem Wettbewerb.  Aber wieder gewinnen ist noch schwerer.