Brochterbecker Damen erst im Endspurt zum Sieg | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Brochterbecker Damen erst im Endspurt zum Sieg

Bericht und Fotogalerie

Auch Teuto feierte und hatte allen Grund dazu

 

Spiel wurde erst in der Schlussphase entschieden

Der Jubel von BSV-Spielerin Katharina Schmalz zum 3:1 für Brochterbeck fiel so heftig aus, dass sie gleich mehrere Mittspielerin wie eine ungebändigte Löwin anfiel und dieses Tor feierte. Dazu hatte sie auch allen Grund, denn das Spiel stand lange auf Messers Schneide. Und auch dieser Treffer sollte noch keine endgültige Sicherheit bringen, denn nur 8 Minuten später erzielte Denise Büscher  in der 84. Minute den 3:2 Anschlusstreffer für Teuto Riesenbeck.

Bis dahin konnte man nicht erkennen, wer von diesen beiden Mannschaften eine Topplatzierung in der Landesliga belegt hatte. In Durchgang eins wahr das Spiel dermaßen ausgeglichen, dass sich das auch im Ergebnis wiederspiegelte. 1:1 zur Halbzeit! 1:0 in der 14. Minute durch Brochterbecks Nadja Isabelle Bertke und der Ausgleich in der 22. Minute durch Pia Plake. 

In Hälfte zwei erzielte Julia Käsekamp zwar in der 54. Minute das 2:1 für den BSV, aber sicher zu sein oder gar eine Vorentscheidung war das noch nicht. Deshalb auch dieser grenzenlose Jubel von Schmalz. Das alles entscheidende 4:2 fiel erst in der 90.Minute durch Vanessa Bress. Und erst nach dem darauf folgenden Schlusspfiff brachen alle Dämme und der Jubel nahm seinen Lauf!

Feiern taten die Riesenbecker dieses großartige Spiel nicht weniger als der Kreispokalsieger 2017 BSV Brochterbeck. Jetzt blieb nur noch zu hoffen, dass das Spiel der Herren ähnlich spannend würde.