Arminia mit "Köpfchen" gegen die Cheruskia | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Arminia mit „Köpfchen“ gegen die Cheruskia

Herren Kreisliga A

Cheruskia Laggenbeck – DJK Arminia Ibbenbüren 0:2 (0:1)

Das war heute so richtig ein Tag für die Arminia. Erst gewinnen die Frauen das DFB Pokal-Spiel gegen den Bundesligisten Bramfeld in einem wahren Krimi mit 8:6 im Elfmeterschießen (wir werden noch berichten) und dann gewinnen die Herren in Laggenbeck 2:0 und klettern damit zumindest bis morgen an die Tabellenspitze.

Am Spielfeldrand hörten wir, wie ein Spieler sagte „Unglaublich, das muss schon Jahre her sein, dass wir zwei Tore mit dem Kopf machen“. So war es dann auch tatsächlich! In der 10. Minute verlängerte Vadim Schmidt einen Eckball direkt durch Freund und Feind in das Tor von dem sehr gut aufgelegten Keeper der Laggenbecker, Nils Ortner. Er verhinderte in der Folge mehrere Chancen der DJK mit teilweise tollen Paraden. In der der 64. Minute konnte er aber einen Kopfball von Maximilian Walkenhorst aus kurzer Entfernung nicht mehr parieren.

Laggenbeck hatte seine stärkste Phase aber nach dem 0:2. Erzielen sie da in der Drangphase den Anschlusstreffer zum 1:2, dann wird es nochmal richtig eng! Gekämpft hat die Truppe von Trainerduo Becker/Palm bis zum Schluss, nach dem Motto „Aufgeben gilt nicht“

Morgen kann der SC Hörstel den Arminen dann Schützenhilfe leisten, wenn der SC Dörenthe dort ab 15:00 Uhr zu Gast ist. Grün wird nach dem Spiel auf jeden Fall an der Tabellenspitze sein, egal wie das Spiel ausgeht 😉