Arminia Ibbenbüren baut Tabellenführung aus | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

Arminia Ibbenbüren baut Tabellenführung aus

Frauen Westfalenliga

DJK Arminia Ibbenbüren – FSV Gütersloh II 9:0

SR: Andre Pape

 

Arminia nach Sieg nun vier Punkte vor Recklinghausen – Sophia Rieken trifft viermal

Auf dem relativ gut bespielbaren Kunstrasen in Ladbergen, in Schierloh war an ein Spiel nicht zu denken, hieß es heute Nachmittag für die Schlichter-Elf aus Ibbenbüren, drei Punkte einzufahren und damit die Tabellenführung auszubauen. In der Westfalenliga fanden nur in Ladbergen und in Ostbevern zwei Spiele statt, alle anderen fielen dem Wetter zum Opfer. 

Sofort von Beginn an setzte der Tabellenführer den Gast aus Gütersloh unter Dauerdruck und schoss bereits in der 5. Minute durch die Vierfach-Torschützin Sophia Rieken das 1:0 heraus. Keine 8 Minuten später lies Dana Gilhaus das 2:0 folgen. Mit diesem Vorsprung ging es nach einer völlig überlegenen ersten Hälfte in die Pause. Im zweiten Durchgang brachen die Gäste aus dem östlichen Westfalen dann regelrecht ein. In nur 20 Minuten schraubten die Gastgeber ihr Torkonto um sechs weitere Treffer auf 8:0 hoch. 3:0 Nathalie Bock (56.), 4:0 Rieken (58.), 5:0 Gilhaus (60.), 6:0 Rieken (69.), 7:0 Rieken (75.), 8:0 Antonia Fockers (78.). Die Spiellaune bei richtig miesem Wetter und eiskalten Temperaturen war aber bei den DJK-Mädels noch nicht vorbei und man musste ja warm bleiben. Also drückte man weiter und kam in der 90. Minute durch Berit Richter noch zum hochverdienten 9:0, bevor es unter die warme Dusche ging.

Mit 31 Punkten aus 12 Spielen hat man nun 4 Punkte Vorsprung vor Recklinghausen, die ein Spiel weniger haben und 5 Punkte vor Bökendorf mit zwei Spielen weniger. Nun folgen vor der Winterpause noch zwei Spiele, am 10.12. gegen Siegen (A) und am 16.12. gegen Ostbevern (A).