450 Zuschauer beim Saisonabschluss in Büren | Rolf-In-Action
Logo

FOLGE UNS AUF

450 Zuschauer beim Saisonabschluss in Büren

Freundschaftsspiele/Saisonabschluss

SV Büren Alte Herren – VFL Osnabrück Allstars

SV Büren – VFL Osnabrück 0:9

SR Jürgen Wenker (Recke)
Linie: Robin Ratermann, Christoph Lübke
 
Mit tollem Rahmenprogramm feiert der SV Büren mit dem VFL Osnabrück den Saisonabschluss 2017/2018

Wenn die 3.Liga und die Kreisliga zusammen Saisonabschluss feiern, kommen schon mal knapp 500 Leute und feiern mit. So geschehen am Sportplatz in Büren, wo der VFL Osnabrück mit gleich zwei Mannschaften plus Stadionsprecher zu Gast war und zusammen mit dem SV Büren den Saisonabschluss gefeiert hat. Mit Spanferkel und kühlen Getränken, Bratwurst vom Grill und Kuchenbuffet wurden die knapp 500 Zuschauer aufs beste versorgt. Unter dem Motto „Profis zum Anfassen“, machten ganze Familien mit ihren Sprößlingen der Minis und F Junioren Gebrauch von dem tollen Angebot und schickten ihren Nachwuchs auch gleich an der Hand der Spieler auf das Spielfeld. Einlaufen mit den „Großen“ geht sonst nur in den Stadien der 3. Liga, wie z.B. in Osnabrück und Lotte in der näheren Umgebung. In Büren war das alles etwas anders; keine Ordner, die im Wege standen, keine Polizei, die für Sicherheit sorgen musste (Hardcors-Fans wurden in Büren nicht gesichtet ;-)), eben nur Profis zum Anfassen, ganz ungezwungen und fast schon familiär!

Das der VFL am Ende mit 9:0 gewann, war überhaupt kein Problem, denn man wollte eigentlich nur verhindern, dass es „zweistellig“ ausging und das hatte so gerade geklappt. Die „Versorgungscrew“ vollbrachte Hochleistungen an den Verpflegungsständen und alle waren gut zufrieden. Eine sehr gelungene Veranstaltung, wie auch ein sichtlich zufriedener Carsten Collatz vom Vorstand resümierte. Und für den VFL Osnabrück ist der SV Büren immer eine gute Adresse – man kennt sich, die Nähe zum niedersächsischen Drittligisten ist unverkennbar, auch einige Eigengewächse haben schon beim VFL die Schuhe geschnürt.